Archiv für den Monat: September 2013

Der Herforder Bürgerbrunch – eine Stärkung des Gemeinschaftssinns?

In Herford gab es, organisiert von der Herforder Bürgestiftung, ein Frühstück auf dem Münsterkirchplatz. Für 80 Euro konnte man einen Tisch mieten, für 8 Personen etwa, und mit seinen Nachbarn und Freunden im Angesicht der ganzen Stadt frühstücken. Das Gedeck kostete noch extra, je nach Geschmack. „Wer … am Münsterkirchplatz vorbeikam, hatte sicher das Gefühl, etwas Besonderes verpasst zu haben.“ hieß es im Herforder Kreisblatt, und: „Das Frühstück im Freien stärkt den Gemeinschaftssinn“ Vielleicht den Gemeinschaftssinn mit denen, die immer schon was zusammen machen, vor allem aber mit denen, die genug Geld haben, um einen Tisch zu mieten und auch Geld für das, was drauf stehen soll. Hieß es nicht, vom Erlös sollte für die Herforder Tafeln  oder den Mittagstisch gespendet werden? Na super. Warum habt ihr nicht die Leute, die zur Tafel  oder zum Mittagstisch gehen, dazu geladen? Wenn ihr das nicht macht, kauft ihr euch nur frei von der Gemeinschaft mit denen, die eurer Meinung nach sowieso nicht dazu gehören.