Archiv für den Monat: März 2016

Magie und Macht – Neue Ausstellung im Marta-Museum

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Unter dem Titel „Magie und Macht – Fliegende Teppiche und Drohnen“ gibt es im Marta-Museum Herford eine neue Ausstellung, die ein bedrückendes Thema unserer Zeit behandelt. Die fliegenden Teppiche haben natürlich mit dem Orient zu tun, in welchem die Drohnen besonders viel Unheil anrichten. Dabei sind Drohnen zunächst einmal eine äußerst nützliche Erfindung, mit der sich viel Gutes tun ließe. Aber die Perversität des Herrschaftsdenkens macht gleich wieder Waffen daraus.
Die Ausstellung hinterlässt einen zwiespältigen Eindruck. Immerhin wurden arabische Künstler gebeten, Beiträge zu liefern. Aber auch wenn einige das Thema Zerstörung behandeln, ist das gesamte Umfeld eigentlich zu sauber und ästhetisch, um einen nachhaltigen Eindruck zu hinterlassen. Unter die Haut gehen allerdings einige Videoarbeiten. Ich habe, schon zu Informationszwecken, eine Darstellung der Drohnentypen fotografiert, die auf einen silbrigen Untergrund gedruckt ist. Das führt dazu, dass ein Umriss des Betrachters und der Umgebung immer mit zu sehen ist. Zum Lachen reizt auch eine Darstellung, auf der eine hässliche Spinne äußert: „Wir fliegen jetzt zum Mars.“

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Beinahe noch beeindruckender als die Hauptausstellung ist eine zweite im Obergeschoss mit dem Thema „Ästhetik der Gewalt“. Dort finden sich die unterschiedlichsten Verhältnisse dokumentiert: ein Blick in den Innenhof des Herforder Jugendknastes; das Foto einer US-amerikanischen Frau, die stolz mit ihrem Gewehr posiert; aber auch die indigene Gemeinschaft, die aus Materialien der Müllkippe Musikinstrumente herstellt und darauf klassische Musik spielt.

Magie und Macht – Von fliegenden Teppichen und Drohnen. Noch bis zum 5. Juni 2016
Brutal schön. Gewalt und Gegenwartsdesign. Noch bis zum 1. Mai 2016.