Schlagwort-Archiv: Telefonbuch

Das Örtliche

Wer das neue Telefonbuch aufschlägt – „Das Örtliche“ – wird bald erschlagen von Werbeanzeigen. Man fragt sich, wozu es noch die Gelben Seiten gibt. Unter A fand man schon immer Ärzte und Autohäuser, unter G die Gaststätten (eine altertümliche Bezeichnung; wer nach „Restaurant“ sucht, wird noch immer auf „Gaststätten“ verwiesen), inzwischen auch schon „Gärtnereien“, unter R stehen die Rechtsanwälte. Und in der Mitte, beim Buchstaben K, findet sich außerdem noch ein eigenes kleines Branchenverzeichnis, so dass man völlig verwirrt ist und sich totblättert, wenn man das Unglück hat, jemanden zu suchen, der richtig mit dem Buchstaben K anfängt.

Wer bezahlt das eigentlich alles, habe ich mich gefragt. Garantiert können alle Unternehmen, die eine Anzeige schalten, diese von der Steuer absetzen. Diese Anzeigen, die sich uns völlig ungefragt aufdrängen, bezahlen also – wir alle. Klar, „Das Örtliche“ ist kostenlos, ja, ja. Vorbei die Zeiten, als die Post gesetzlich verpflichtet war, dem Menschen ein aktuelles Verzeichnis der Telefonnummern zur Verfügung zu stellen. Wir sollen froh sein, dass wir überhaupt ein Telefonbuch bekommen. Das bisschen Werbung wird man ja noch ertragen können… Aber ich weiß, welche Gesetze man ändern sollte, um die Menschheit wenigstens ein Stück weit von dieser Plage der übertriebenen Werbung zu befreien.